Schützengesellschaft 1514 Waidhofen/Y.

:: Voller Erfolg der Väterrunde

Voller Erfolg der Väterrunde bei den Jungschützen

Nicht weniger als 10 Väter der Jungschützen der Waidhofner Schützengesellschaft waren bei der Väterrunde,

wo jeweils ein Jungschütze mit seinem Vater ein Team bildetete, am Start.

Zuerst erklärten die Jungschützen ihren Vätern die Handhabung der Luftdruckgewehre und nach einigen Probeschüssen wurde es ernst.

Die Väter gingen an den Start und jeder bemühte sich für seinen Teampartner eine gute Leistung vorzulegen.

Bei den 11 Jungschützen, ein Vater hatte zwei Kinder am Start, gab es ein Finalschießen.

Beim Finale wird auf Kommando und Zeit geschossen und bei der Auswertung gab es sogar eine Zehntelwertung.

Mit Beifall für jeden abgelieferten Zehner lieferten auch alle Jungschützen ausgezeichnete Leistungen ab.

Den ersten Platz belegte Jakob mit seinem Vater Fritz Kogler. Platz 2 ging an Daniel Razocher mit Vater Josef Fleischanderl

und Platz 3 ging an Tobias und Roman Samassa.

Aber auch alle anderen Jungschützen zeigten, dass sich trainieren lohnt und lieferten Leistung ab die das Herz von

Jugendleiter Walter Forstner schneller schlagen ließ.

Nach der Siegerehrung wurde noch darüber diskutiert, wie es jeder in einer Woche bei der Waidhofner Stadtmeisterschaft

noch besser machen könnte.

Die Schützengesellschaft 1514 zeigte wieder einmal, dass bei ihr großer Wert auf den Nachwuchs

und somit auf die Jugendarbeit gelegt wird.

 

die Sieger mit Jugendtrainer Walter Forstner und Christian Glanzer

 

Gruppenfoto

 

Nach oben